Das Dinara Gebirge

Das Dinara Gebirge

Von den großartigen Bergmassiven Dinara und Svilaja, von deren Wiesen, Gärten und Wäldern man einst lebte, verlaufen in das Flachland von Vrlika Gaben anderer Art hinunter – das Berghochland und eine weite Landschaft werden zu einer attraktiven Destination für Anhänger, die sich an einem ökologischen und abenteuerlichen Tourismus orientieren sowie Kenner und Schätzer der Natur verschiedener Profile und eine große Anzahl der natürlichen Berglebensräume und einzelne Pflanzen- und Tierarten, die sie bewohnen, wurden für ihren besonderen Wert anerkannt weswegen der Dinara im Ganzen in das europäische, ökologische Netz Natura 2000 eingeordnet wurde.

Der Dinara gehört zu einem Gebiet mit hohem Gesteinschutt, dessen Hauptmasse die Karbonfelsen Kalk und Dolomiten sind, und einer ihrer Spitzen, Sinjal (1831 m) ist der höchste Punkt im kroatischen Raum. Die weiten Felder und Rasenflächen, isoliert durch flachen Waldwuchs von Bergkiefern, Bor, Eichen und Buchwäldern sind nur einige der bewahrten natürlichen Berglebensräume, deren unschätzbarer naturwissenschaftlicher Wert und der besondere ästethische Wert nicht nur Bewunderung und Schätzung hervorrufen, sondern auch eine ständige und intensive Pflege erfordern.

Aktuelle Veranstaltungen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies.