Flora und fauna

Flora und fauna

Flora

Die Vegetation des Gebiets um Vrlika umfasst eine große Zahl von Pflanzengemeinschaften, beziehungsweise Arten von Biotopen. Gemäß verfügbaren Angaben sind auf dem Gebiet des Dinara Gebirges an die 750 Pflanzensorten eingetragen, von denen über 110 unter strengem Schutz stehen und 55 endemisch sind.

Dazu gehören:

  • Gebirgswiesen
  • Kalkalpen-Schaumkressen
  • Nelkengewächse
  • Dalmatinische Büschelglocke
  • Kuhschelle
  • Edelweiß
  • Gelber Enzian
  • Bergkiefer
  • Behaarter Almrausch

Fauna

1. Vögel

Der ornithologische Wert des Vrlika Gebiets, vor allen Dingen der Spitzen und Gebirgshänge der Dinara, die zu ihr gehören sowie die Biotope um den oberen Teil des Cetina Flusses, von ihrer Quelle bis zum Peruća-Damm, ordnete dieses Gebiet, gemäß der europäischen Direktive über den Vogelschutz zum Gebiet besonderen Schutzes für Vogelsorten.

Dazu gehören:

  • Ohrenlerche
  • Rotschenkel
  • Triel
  • Teichrohrsänger
  • Schlangenadler

2. Säugetier

Auf diesem Gebiet gibt es:

  • Braunbär
  • Grauer Wolf
  • Euroasischer Luchs
  • Wildkatze
  • Fuchs
  • Wildschwein
  • Dachs
  • Hase
  • Dinarische Wühlmaus

3. Insekten

Die realtiv guterhaltenen, breiten und vielfältigen Lebensräume der Dinara, Svilaja und des oberen Flusses der Cetina bieten Unterschlupf zahlreichen Wirbellosen, deren Lebensraum aufgrund spezfischer Bedingungen, die sie benötigen, im europäischen Raum bedroht ist und viele von ihnen sind endemisch und auf der roten Liste (einige Arten von Köcherfliegen, Libellen, Steinfliegen, Maulwurfsgrillen und andere).

Eine besondere Gruppe bilden die Wirbellosen, die in Höhlen und Erdgruben leben – ihre Biologie ist nicht ausreichend bekannt, doch sie sind geschützt gemeinsam mit den Wirbeltieren aus Höhlen als Speleofauna im Ganzen.

Dazu gehören:

  • Dalmatinischer Mohrenfalter
  • Alpenbockkäfer
  • Trauerbock
  • Gemeine Feuerwanze
  • Hornisse
  • Hummel
  • Hirschkäfer
  • Goldener Scheckenfalter

4. Herpetologie

Die Herpetofauna auf dem Gebiet von Vrlika umfasst an die fünfzehn Arten von Echsen, Schlangen und Amphibien, von denen einige bedroht sind, hauptsächlich durch Einengung oder Degradation ihrer spezifischen Lebensräume.

Dazu gehören:

  • Schlingnatter
  • Balkan-Zornnatter
  • Hornotter
  • Feuersalamander
  • Blindschleiche
  • Wiesenotter
  • Weißer Bergmolch

Aktuelle Veranstaltungen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite akzeptieren Sie die Verwendung der Cookies.